Windmühle in Lechtingen

Die ber├╝hmte Lechtinger Windm├╝hle liegt leider nicht in Rulle. Da sie nahe der Ruller Ortsgrenze erbaut wurde, ist dennoch ein Ausflug empfehlenswert.

Die Windm├╝hle kurz erkl├Ąrt:

Lechtinger Windmühle
Als Turmwindm├╝hle wurde die Windm├╝hle in Lechtingen bereits im Jahre 1887 von J.R. Pagenstecher erbaut. Bei einer Turmwindm├╝hle handelt es sich um eine Windm├╝hle, die bis ganz oben zur Kappe aus festem Mauerwerk besteht.

Zudem enth├Ąlt die M├╝hle charakteristische Eigenschaften einer Wallholl├Ąnderm├╝hle, da sich die H├Ąlfe des Untergeschosses in einem Wall befindet.

Da oberhalb des freistehenden Teils des Untergeschosses ein kompletter Holzumlauf um die M├╝hle gebaut wurde, geh├Ârt die M├╝hle auch zur Gruppe der Galerieholl├Ąnderwindm├╝hlen.

Dar├╝berhinaus ist die M├╝hle mit Jalousiefl├╝geln und einer Windrose ausger├╝stet. Innerhalb der M├╝hle wurden zwei Mahlg├Ąnge und einen Peldegang, der zur Herstellung von Graupen genutzt wird, integriert.

Bei Windflaute half eine Dampfmaschine aus.

Bei Windflaute wurde im Nebengeb├Ąude der M├╝hle eine Dampfmaschine zum Antrieb der M├╝hle genutzt, die im Jahr 1896 eingebaut wurde. Die veraltete Dampfmaschine wurde 1909 durch einen leistungsf├Ąhigern und zu dieser Zeit modernen Sauggasmotor ersetzt.

Ein verheerender Sturm zerst├Ârte große Teile der Windm├╝hle!

Bei einem gewaltigen Sturm in den 20er Jahren wurden die komplette Kappe und alle Windm├╝hlenfl├╝gel v├Âllig zerst├Ârt.

Aus wirtschaftlichen Gr├╝nden musste im Jahr 1964 der M├╝hlenbetrieb komplett eingestellt werden.

Der M├╝hlenverein Lechtingen l├Ądt Sie gerne ein!

Die v├Âllig ruinierte und leere Windm├╝hle wurde von dem Lechtinger M├╝hlenverein, welcher im Jahr 1982 gegr├╝ndet wurde, komplett renoviert.

In m├╝hevoller Kleinarbeit wurde das gesamte Au├čenmauerwerk und die Fl├╝gel saniert. Zudem wurde die gesamte Inneneinrichtung wieder hergestellt.

Nach 5 Jahren der Renovierung konnte im Jahr 1987 die Bauma├čnahmen erfolgreich abgeschlossen werden.

Heute kann die voll funktionsf├Ąhige Turmwindm├╝hle besichtigt werden und allerlei Backwaren aus der eigenen Produktion erworben werden.

Anfahrt

A 1 Abfahrt Osnabrück-Nord, weiter auf der B 68 Richtung Osnabrück, Abfahrt Lechtingen

Mehr Informationen zur Windmühle

Windm├╝hle
Weitere Informationen zum Mühlenverein oder zu den Öffnungszeiten und die Ansprechpartner sowie zu einem virtuellen Mühlenrundgang finden Sie auf www.windmuehle-lechtingen.de.